Hotone Binary Eko Delay

Vorangekündigte und noch unbekannte Objekte der Begierde, Vorsicht: Kann Spuren von G.A.S. enthalten!
Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 14449
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Hotone Binary Eko Delay

Beitrag von Magman » Samstag 18. August 2018, 08:27

Auch wenn hier kaum jemand Interesse zeigt will ich doch für alle, die da draußen mitlesen folgendes loswerden:

Das EKO Delay klingt echt gut, ist vom Grunde her auch wirklich gut durchdacht und äußerst preiswert. Aber es geht dennoch wieder zurück, da es wohl noch ein Bug gibt, der es für mich unmöglich macht es live einzusetzen:
Du speicherst die Bank A1 bis A5 mit deinen Lieblingsdelays. Dann änderst du zB bei einem der Presets die Delayzeit und speicherst das erneut ab. Nun ändern sich auch die Zeiten der anderen Presets. Ich dachte erst, ich würde ein Fehler machen, aber nach dem 10 Versuch habe ich genervt aufgegeben und das Delay schnell wieder eingepackt. Thomann bekommt ne entsprechende Meldung von mir.

Und ja, manche werden nun wohl wieder die Nase rümpfen. Aber mein Zoom G1on kann das alles auch und noch viel viel mehr und lässt sich dazu auch live viel besser bedienen.
Und nun bin ich auch noch frech dazu: Wäre dieses (zumindest für mich geniale) Zoom in einem Alugehäuse, kostete 449 Euro und würde nach Strymon ausschauen würde man es wohl auf fast allen Bühnen sehen :mrgreen:

Ach ja: Und ein Tap Delay hab ich noch nie gebraucht stelle ich immer wieder fest. Braucht man bei meiner Mucke absolut nicht.

@Heiko: bleib bei deinen Nüxen, die sind auch klasse!

Danke fürs lesen ;)
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
Batz Benzer
Beiträge: 12656
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Hotone Binary Eko Delay

Beitrag von Batz Benzer » Samstag 18. August 2018, 08:44

Bei knapp 1000 Zugriffen in sechs Tagen würde ich nicht von wenig Interesse sprechen. ;)

Am Ende des Tages ist es eben einfach nur ein Delay, welches aufgrund vorhandenen Equipments nicht gebraucht wird; Du bist halt bestens aufgestellt, was wohl für die meisten von uns hier mittlerweile zutrifft. Liegt nicht am Rezensenten, liegt an unser aller Abgeklärtheit :thumbsup03:

Herzliche Grüße,

der Kollege. :prost:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin

Benutzeravatar
tommy
Beiträge: 7928
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Norderstedt SH

Re: Hotone Binary Eko Delay

Beitrag von tommy » Samstag 18. August 2018, 08:44

Danke Martin,

solche Hinweise erachte ich als äusserst wertvoll! :prost:
LG, Tommy


Esst mehr Obst!

SilviaGold

Re: Hotone Binary Eko Delay

Beitrag von SilviaGold » Samstag 18. August 2018, 10:30

Ich habe deine Reviewankündigung gern gelesen.
Das 40min Delayvideo (was als obergrottig beschrieben wurde) habe ich nicht angesehn.
Ich habe dein Fazit gern gelesen...verstehe auch das es sehr nervt wenn trotz Update so ein krasser Bug drin ist.

Mich hat beim NUX Delay zB.besonders genervt das man die Delayzeitwerte trotz Digitalanzeige nicht genau einstellen kann.
Das springt ja immer zu unbestimmten (ungenauen) Werten.

Happy Weekend Wünscht Andrea

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 14449
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Hotone Binary Eko Delay

Beitrag von Magman » Samstag 18. August 2018, 11:27

SilviaGold hat geschrieben:
Mich hat beim NUX Delay zB.besonders genervt das man die Delayzeitwerte trotz Digitalanzeige nicht genau einstellen kann.
Das springt ja immer zu unbestimmten (ungenauen) Werten.

Happy Weekend Wünscht Andrea
Das ist hier auch so Andrea. Es gelang mir nie eine Delaytime von exakt 300ms einzustellen. Ich landete immer 4-5 darunter oder darüber. Anderseits kann man sowas aber total vernachlässigen weils kein Mensch wahrnimmt. Bei Zoom aber stellst du das exakt ein in wenigen Sekunden.

Ebenso schönes WE 8-)

Allen anderen auch ein Danke fürs Lesen und die Reaktionen :thumbs:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
Motörheiko
Beiträge: 1404
Registriert: Sonntag 29. Mai 2016, 18:16

Re: Hotone Binary Eko Delay

Beitrag von Motörheiko » Samstag 18. August 2018, 12:56

Hy Martin,

Danke für den Erfahrungsaustausch ... ich bleib bei den Nüxxen ...

Nüffen ...

Nüffe???

Benutzeravatar
Butterkräm
Beiträge: 2137
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 09:26
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Hotone Binary Eko Delay

Beitrag von Butterkräm » Mittwoch 21. April 2021, 10:16

Ich mißbrauche das mal, um nach dem Binary Mod zu fragen!?
Hat das schon mal jemand getestet? In meiner Umgebung gibt einer eins ab, und ich frage mich, wie die Qualität so ist, ich möchte da vor Ort nicht allzu lange testen, zumal das dann auch doch nicht sooo nah ist!?
SAYEE ist Geschichte...!

Jetzt ist JETZTER:
https://youtu.be/VNsS6tfkrzk

Benutzeravatar
Butterkräm
Beiträge: 2137
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 09:26
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Hotone Binary Eko Delay

Beitrag von Butterkräm » Freitag 23. April 2021, 16:39

Und vorhin habe ich mir gebraucht mal das Hotone Binary zugelegt, eine echt andere Hausnummer als das NUX, und das war dann letztlich ausschlaggebend für bzw. gegen das NUX-Dingen. Bei Beyers momentan für 79 Euro zu bekommen, also 10 Euronen mehr, das lohnt absolut. Ich werde mich aber erst mal da einarbeiten müssen, das ist recht vielseitig einstellbar. Und es braucht viel Strom! An der normalen Buchse ging es anfangs aus.
SAYEE ist Geschichte...!

Jetzt ist JETZTER:
https://youtu.be/VNsS6tfkrzk

Antworten