HH-Tele, oder wat anderes?

Alles über Stromruder
THB
Beiträge: 1319
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:53

Re: HH-Tele, oder wat anderes?

Beitrag von THB » Dienstag 27. Juli 2021, 21:06

:mosh: Zwei Jahre später bin ich sechs Wochen lang um eine Squier Classic Vibe herum geeiert, bis ich sie dann gekauft habe: SSS, candy apple red, RW, jetzt bestückt mit Fender Tex Mex….

… und nach 19 Jahren Strat kam so eine dünne Mahagonieplanke mit P-90.. mehr braucht es für mich eigentlich nicht, wobei die Korina-Version deutlich besser ist :mosh:
"Let me explain something about guitar playing.
Everyone's got their own character.
Everyone's approach to what can come out of six strings is different from another person, but it's all valid. "
Jimmy Page

Benutzeravatar
Batz Benzer
Beiträge: 13597
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: HH-Tele, oder wat anderes?

Beitrag von Batz Benzer » Dienstag 27. Juli 2021, 22:00

Was dem einen sin Uhl, ist dem anderen sin Nachtigall. :thumbsup03:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin

Benutzeravatar
Butterkräm
Beiträge: 2298
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 09:26
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: HH-Tele, oder wat anderes?

Beitrag von Butterkräm » Donnerstag 29. Juli 2021, 07:35

Batz Benzer hat geschrieben:
Dienstag 27. Juli 2021, 11:15
Dann würde ich mir an Deiner Stelle einfach mal unverbindlich Videos wie z.B. dieses hier ansehen:

In dem Video war mir was aufgefallen, was ich beim Lesen der Kritiken auch wieder fand: die Halstasche! Die wurde öfters bemängelt! In dem Video bei 01:43 sieht man das ganz gut, die liegt doch da noch nicht mal auf, oder? :o Das würde ich so nicht hinnehmen, wenn es dann selbst nachgezogen auch noch so aussähe!
Alles ist futsch!

Und...

Jetzt ist JETZTER:
https://youtu.be/VNsS6tfkrzk[/color]

Benutzeravatar
Motörheiko
Beiträge: 1477
Registriert: Sonntag 29. Mai 2016, 18:16

Re: HH-Tele, oder wat anderes?

Beitrag von Motörheiko » Donnerstag 29. Juli 2021, 07:53

Butterkräm hat geschrieben:
Donnerstag 29. Juli 2021, 07:35
Batz Benzer hat geschrieben:
Dienstag 27. Juli 2021, 11:15
Dann würde ich mir an Deiner Stelle einfach mal unverbindlich Videos wie z.B. dieses hier ansehen:

In dem Video war mir was aufgefallen, was ich beim Lesen der Kritiken auch wieder fand: die Halstasche! Die wurde öfters bemängelt! In dem Video bei 01:43 sieht man das ganz gut, die liegt doch da noch nicht mal auf, oder? :o Das würde ich so nicht hinnehmen, wenn es dann selbst nachgezogen auch noch so aussähe!
Hallo Hannes,

Doch doch, der Hals liegt auf, sonst würde die Gitarre gar nicht funktionieren. Die Verbindung sieht für mein Verständnis normal und in Ordnung aus, der optische Spalt kann z.B. daher kommen, daß die Kante der Halstasche leicht rund geschliffen ist. So wie die Gitarre im Video klingt, liegt der Hals sicherlich recht ordentlich auf. Da hab ich schon schlimmeres gesehen und würde mir keine Gedanken machen.
Wenn du Gitarren anspielst oder nach Hause bestellst, kannst du das ja prüfen und die Gitarre dann ggf. nicht nehmen bzw. zurückschicken. Bei Gebrauchtkauf würde ich auch versuchen anzuspielen oder ein Rückgaberecht aushandeln.
notasis - Oasis Tribute Band

Benutzeravatar
tommy
Beiträge: 8523
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Norderstedt SH

Re: HH-Tele, oder wat anderes?

Beitrag von tommy » Donnerstag 29. Juli 2021, 09:39

Moin,

ein paar generelle Gedanken:

Angenommen, ich hätte die Schnauze voll von Bastel- und Zwischenlösungen. Angenommen, meine Entscheidung steht fest, mir mal etwas "Richtiges", Nachhaltiges anzuschaffen.
Ich würde mir keine Harley Benton kaufen, auch wenn sie gut ist.
Ich bin einfach nicht existenzialistisch genug veranlagt, einen Schritt zu gehen, den ich ja eigentlich gerade zurücklassen will. Meine diesbezügliche Emotionslage (HB ist weder was "Richtiges" noch nachhaltig, geschweige denn "fürs Leben") ließe das irgendwie nicht zu.
Ich weiß, eine vorurteilsbehaftete Sicht der Dinge. Aber eine Gitarre ist für mich auch ausserhalb der reinen Funktion ein äusserst emotionsgeladener Gegenstand. Da ist auch echte Liebe im Spiel! :lol:

:prost:
LG, Tommy


Esst mehr Obst!

Benutzeravatar
Wizard
Beiträge: 6788
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: HH-Tele, oder wat anderes?

Beitrag von Wizard » Donnerstag 29. Juli 2021, 09:51

+1

:thumbsup03: Jedes dieser Worte, Tommy, hätte von mir kommen können. Das waren exakt meine Gedanken zu diesem Thema :cool01:
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<

Benutzeravatar
Batz Benzer
Beiträge: 13597
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: HH-Tele, oder wat anderes?

Beitrag von Batz Benzer » Donnerstag 29. Juli 2021, 10:06

tommy hat geschrieben:
Donnerstag 29. Juli 2021, 09:39
Angenommen, ich hätte die Schnauze voll von Bastel- und Zwischenlösungen. Angenommen, meine Entscheidung steht fest, mir mal etwas "Richtiges", Nachhaltiges anzuschaffen.
Ich würde mir keine Harley Benton kaufen, auch wenn sie gut ist.
Ich bin einfach nicht existenzialistisch genug veranlagt, einen Schritt zu gehen, den ich ja eigentlich gerade zurücklassen will. Meine diesbezügliche Emotionslage (HB ist weder was "Richtiges" noch nachhaltig, geschweige denn "fürs Leben") ließe das irgendwie nicht zu.
Ich weiß, eine vorurteilsbehaftete Sicht der Dinge. Aber eine Gitarre ist für mich auch ausserhalb der reinen Funktion ein äusserst emotionsgeladener Gegenstand. Da ist auch echte Liebe im Spiel! :lol:

:prost:
Dahinter steht ja die Annahme, dass eine HB nichts Richtiges sein kann.

Davon kann sich Hannes aber risikolos selbst überzeugen. War es ein Schritt in die falsche Richtung, kann er den Schritt ohne Verluste auch wieder zurück gehen. ;)

Nun ist auch der Markenname "Fender" leider auch kein Garant für Qualität und/oder ewige Liebe (wobei ich großes Verständnis dafür habe, wenn für jemandem ein Markenname auf dem richtig geformten Headstock zur Gesamtästhetik gehört :thumbsup02: ); jüngst erzählte mir der Herr Mumpitz von "rohen Hälsen scharfkantigen Bünden" bei Fender Vintera-Modellen, was mich an Hannes' Hals-Erfahrungen im Tele-Thread erinnert.

Der Thread zeigt m.E. deutlich, dass beide Methoden zum Glück führen können.

Und ohne es auf alle HBs übertragen zu wollen, habe ich mit der DC Junior eine Gitarre erwischt, die tatsächlich absolut gut ist, es zum klaren Keeper geschafft hat und dem Gibson-Pendant, das mir persönlich bekannt ist, mindestens auf Augenhöhe begegnet.

Ich bringe sie gerne zum nächsten Treffen mal mit; das ist vielleicht erst glaubwürdig, wenn die Gelegenheit zum Kennenlernen gegeben ist. So ähnlich wie mit dem Vox MV 50 AC. :thumbsup03:

Und solange probiere ich gerne noch andere HBs aus; die Blasted-Cabronita wird mittelfristig bei mir eintreffen, und die Flake-Strat mit dem Wilkinson würde ich auch gerne mal ausprobieren. :mrgreen:

Liebe Grüße,

Batz.

PS: Ein Schüler von mir hat ja so eine Jack & Danny-Tele mit CC-Pickup am Hals; das ist auch ein Keeper und echt auf Fender-USA-Vintage-Niveau! Was nie heißen soll, dass alle HBs und J&Ds automatisch mörder sind, aber sich hin und wieder auch dort Mega-Gitarren finden lassen. So wie mir meine (zugegebenermaßen gepimpte) Vintage Blug-Strat mehr als meine bisherigen Fender CS-Strats taugt. :prost:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin

Benutzeravatar
tommy
Beiträge: 8523
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Norderstedt SH

Re: HH-Tele, oder wat anderes?

Beitrag von tommy » Donnerstag 29. Juli 2021, 12:07

"Keeper"...ja, gerne! Aber kannst Du sie innig lieben...bedingungslos...mit jeder Faser Deines geschundenen Körpers? :mrgreen:
Ein Stück seelenloses Holz ohne Geschichte?

(Ok, der teilweise heutige Overkill von z.B. Fender ist auch häufig seelenlos, da gebe ich Dir recht!) :lol:
LG, Tommy


Esst mehr Obst!

Benutzeravatar
Batz Benzer
Beiträge: 13597
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: HH-Tele, oder wat anderes?

Beitrag von Batz Benzer » Donnerstag 29. Juli 2021, 12:13

Sonst wäre sie kein Keeper!

Und JEDES Stück Holz ist am Anfang seiner Reise ohne Geschichte. ;)

Gegen den berühmten Seeleneinbläser von Fender ("Souly McBlow", der Schwippschwager der verstorbenen Abigail Ybarra) habe ich hingegen kein Argument... :mrgreen: :prost:

Im Ernst: Bei all dem geht es ja nur um unsere Bewertung; Schönheit liegt eben im Auge des Betrachters. Und wenn Dir Dein Gefühl nicht ermöglicht, Gitarre X zu lieben, dann geht das eben nicht, warum auch immer. Alles kein Beinbruch; gibt ja genug Planken wie Anbieter! :thumbsup03:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin

Benutzeravatar
Paulasyl
Beiträge: 1325
Registriert: Montag 12. Dezember 2016, 20:25
Wohnort: Anne Ruhr
Kontaktdaten:

Re: HH-Tele, oder wat anderes?

Beitrag von Paulasyl » Donnerstag 29. Juli 2021, 12:14

Hehehe, meine Dirty Mustard ist mit Liebe geknochensattelt worden. Ich bin ihr bedingungslos verfallen, meine Wohnzimmergitarre. Aber Hannes hat ja momentan eher die Philosophie, seine gesamte Liebe auf EINE Klampfe zu konzentrieren, wenn ich ihn recht verstanden habe. Aber dann hilft wirklich nur testen, checken, anspielen. Dauert bestimmt länger als Parship...
Mein Körper besteht zu 65% aus Müdigkeit, der Rest ist Hunger.

Antworten